Fred Andermann starb am 16. Juni 2019

Leider haben wir es erst spät erfahren, möchten aber an dieser Stelle erinnern an den Träger des Honorary Award/Ehrenpreis der Gesellschaft für Neuropädiatrie 2007 (zusammen mit seiner Frau Eva Anderman). Mit Fred Anderman ist einer derjenigen verstorben, der die moderne Epileptologie für Kinder und Erwachsene entscheidendn geprägt und zu dem entwickelt hat, was wir heute darunter verstehen.
Mit Frederick (Fred) Andermann ist einer der ganz großen klinischen Epileptologen der zweiten Hälfte des 20. und frühen 21. Jahrhunderts im Alter von 88 Jahren gestorben. Neben seinem syndromatologischen und genetisch orientierten Schwerpunkt war er u. a. auch wegweisend in der Etablierung der Epilepsiechirurgie bei Kindern und Erwachsenen. Fred war nicht nur physisch eine stattliche Erscheinung, sondern auch ein sehr angenehmer, großzügiger, offen- und warmherziger Mensch….“ Lesen Sie den berührenden und persönlichen Nachruf von Günther Krämer (Zürich) aus der Zeitschrift für Epileptologie hier: https://doi.org/10.1007/s10309-019-0277-3

Hans Holthausen, Ehrenmitglied der GNP und seinerzeit Schüler von Fred und Eva Anderman in Montreal, sprach ein Grußwort im Namen der Gesellschaft für Neuropädiatrie während einer Recollection-Session auf dem Gedenksymposium der McGill University Montreal am 4./5. Dezember 2019.

Wir denken an seine Frau Eva und seine Familie.


   ,
X