Kommission Junge Neuropädiatrie

Unsere Kommission ist seit 2017 die Plattform für Junior-Mitglieder in der Gesellschaft für Neuropädiatrie und sieht eine ihrer Hauptfaufgaben in der verbesserten Vernetzung und Sichtbarmachung der nächsten Generation von NeuropädiaterInnen! Dafür haben wir bereits ein Jahr nach Etablierung ein eigenes Programm auf der Neurowoche 2018 erstellen können. Hierzu gibt es auch einen kurzen Bericht auf unserer Homepage.

Auftrag und Ziele

  • Erheben und Vermitteln von Wünschen und Vorstellungen der Juniormitglieder an den Vorstand der Gesellschaft
  • Klinische und wissenschaftliche Plattform für alle Juniormitglieder
  • Soziale Vernetzung der Juniormitglieder
  • Austausch von klinischen und weiterbildungsbezogenen Erfahrungen
  • Kooperation und gegenseitige Unterstützung bei wissenschaftlichen Projekten

Bisherige Aktivitäten

  • Etablierung der Kommission mit VertreterInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Erstellen einer Agenda auf einem ersten außerordentlichen Kommissionstreffen
  • Organisation einer eigenständigen Sitzung auf der Neurowoche 2018 und der Jahrestagung 2019 sowie von Get-togethers für die Juniormitglieder
  • Mitarbeit an der Homepage und Initiierung neuer Kategorien (Vorstellungen von ehemaligen StipendiatInnen, Desitin-PreisträgerInnen und Selbsthilfevereinen) durch Mag. Dr. Christian Lechner (Innsbruck)
  • Einrichtung einer Resident & Fellow Section in Neuropediatrics (Section Editor: Dr. Darius Ebrahimi-Fakhari, PhD)
  • Anstoßen von Stipendien für klinische und wissenschaftliche Projekte von Juniormitgliedern (erreicht auf der Mitgliederversammlung 2018)
  • Etablierung eines Skills Lab unter Federführung des Kommissionsmitgliedes Dr. Michaela Bonfert (München) auf der Jahrestagung 2019
  • Stimmrecht für Juniormitglieder auf den Mitgliederversammlungen (erreicht auf der Mitgliederversammlung 2019)

Zukunft

  • Organisation einer eigenständigen Sitzung auf der Jahrestagung 2020 in Dornbirn mit dem Hauptthema „Ethik in der Neuropädiatrie“ sowie eines Get-togethers für die Juniormitglieder
  • Weiterhin Einstehen für die Wichtigkeit der GNP-Stipendien und der Unterstützung des klinischen wie wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Integrieren von studentischen Mitgliedern in unsere Kommission, um Probleme, Ideen und Wünsche von möglichst vielen Erfahrungsstufen an den Vorstand weitergeben zu können
  • Intensivierung der Zusammenarbeit mit anderen „Junior-Organisationen“

Wer sich als Juniormitglied in der GNP in unserer Kommission engagieren will, ist herzlich eingeladen mit uns unter jnp@gesellschaft-fuer-neuropaediatrie.org Kontakt aufzunehmen!

 

Juniormitgliedschaft und Veranstaltungen

Die Gesellschaft für Neuropädiatrie (GNP) legt besonderen Wert auf die Förderung des ärztlichen Nachwuchses. Dazu zählt zuallererst die vereinfachte und vergünstigte (Junior-)Mitgliedschaft für junge Ärztinnen und Ärzte, die sich noch in der Ausbildung befinden.

Weiterhin bietet die GNP jährlich anlässlich der Jahrestagungen eine Fortbildungsakademie an. Und vor allem zur Vorbereitung auf die Schwerpunktprüfung Neuropädiatrie in Deutschland ist das in der Regel jährlich stattfindende Repetitorium gedacht und empfohlen. Bei der zweitägigen Veranstaltung „Der ungelöste Fall„, seit einigen Jahren in Göttingen beheimatet, werden jeweils acht bis dahin nicht diagnostizierbare Patienten und ihre Erkrankung vorgestellt und mit einem Expertengremium diskutiert. Auch Sie können Ihre spannenden Fälle anmelden!

Zudem gibt es während der Jahrestagungen nicht nur den Treffpunkt am Stand der GNP, sondern auch eine Session organisiert von der Kommission „Junge Neuropädiatrie“ im Hauptprogramm. Bitte wenden Sie sich bei Interesse, auch an aktiver Mitgestaltung, an die benannten Vertreter!

 

Programm der Kommission Junge Neuropädiatrie auf der vergangenen Jahrestagung in München

  • „Wie werde ich NeuropädiaterIn und was macht diese/r in Klinik und Praxis“
    • 13.09.2019, 13:15-14:45 Uhr, Saal 12
    • „Der Alltag des Neuropädiaters in der Klinik“ – Michaela Bonfert (München), Martin Preisel (Salzburg)
    • „Neuropädiatrie in der Praxis“ – Andreas Sprinz (Kempten), Ulrich Bettendorf (Hirschaid)
    • „Weiterbildungsordnungen – Deutschland, Österreich und Schweiz“ – Matthias Kieslich (Frankfurt), Manuela Baumgartner (Linz), Andrea Klein (Basel)
    • Vorsitzende: Christina Rüsch (Zürich), Markus Breu (Wien)
  • Sitzung der Kommission Junge Neuropädiatrie
    • 14.09.2019, 12:00-13:00 Uhr, Raum Königssee
    • Herzliche Einladung an alle Junior- und studentischen Mitglieder!
  • Get-together im Hofbräukeller
    • 12.09.2019, 18:30 Uhr Treffpunkt am Stand der GNP oder ab 19: 30 Uhr vor Ort

Ein kurzer Bericht über unsere aktiven Tätigkeiten auf der vergangenen Jahrestagung findet sich hier.

 

Wissenschaftspreis der Gesellschaft für Neuropädiatrie (Desitin-Forschungspreis)

Ziel des Wissenschaftspreises der GNP ist die Förderung von Forschungsprojekten der Jungforscher auf dem Gebiet Neuropädiatrie, die einen unmittelbaren Bezug zu klinischen Problemen aufweisen. Der Preis ist von der Firma Desitin GmbH (Hamburg) gestiftet und wird jährlich verliehen.

Aktuelle Ausschreibung: Wissenschaftspreis der GNP 2019

Special-News der Kommission Junge Neuropädiatrie

Vita bis zum Erhalt des Preises Mein Studium der Humanmedizin durchlief ich an der Medizinischen…

The following awards will be presented during the Congress: EAP Young Investigator Award ESPR Young Investigators Award…

Da die Bewerbung hierfür auf Englisch erfolgen muss, sind alle weiteren Informationen auf dieser Seite…

Prof. Dr. Jutta Gärtner, Vorsitzende der Hochschulkommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)…

Die Deutsche Dystonie-Gesellschaft e.V. (DDG) schreibt alle zwei Jahre den mit 5.000 Euro dotierten Oppenheim-Preis…

Kann jede*r eine interessante Veranstaltung zu neuropädiatrischen Themen vorschlagen bzw. einstellen? Die eindeutige Antwort lautet:…

Weiterbildungsstipendium der GNP 2010/2011 – Priv.-Doz. Dr. Markus Rauchenzauner, MSc Aufenthaltsort: Freiburg Ziel: sechsmonatige Weiterbildung…

Mit ihrem Forschungsförderungspreis fördert die Schweizerische Epilepsie-Liga die Weiterentwicklung des Wissens zur Epilepsie jährlich mit…

Die Vorsitzende des Vereins Hoffnungsbaum e.V., Angelika Klucken, hat uns freundlicherweise darauf hingewiesen, dass die…

Deadline bis 15.11.2019 verlängert! Die EPNS (European Paediatric Neurology Society) hat die Deadline für die…

Auf der Jahrestagung 2019 in München bot sich für die erst vor zwei Jahren begründete…

S3-Leitlinie GBS: Feedback-Runde, Kommentierung durch die Mitglieder der GNP erbeten Im Auftrag der AWMF und…

Weitere Weiterbildungsangebote

Die EPNS (European Paediatric Neurology Society) organisiert jährlich mehrere Teaching-Kurse. Weitere Infos hier (siehe Education and Training Events).

Die BPNA (British Paediatric Neurology Association) bietet Distance Learning Courses (Weiterbildungskurse im Fernstudium). Weitere Infos hier.

Studiengruppe Neuronale Ceroid-Lipofuscinose (NCL). Weitere Infos hier.